• Vorbereitung
    5 Minuten
  • Kochzeit
    5 Minuten
  • Portionen
    50 Personen
  • Aufrufe
    545

Ich konnte ein Bretzeleisen, typisch schweizerisch, ausleihen und habe mich ans Bretzeli machen gewagt. Nach mehreren süssen Varianten, war’s dann doch Zeit für eine deftige! Und hier ist sie! Mit frischem Spinat, Zucchini und Kaese, dazu das Fuego Gewuerz, einfach unwiderstehlich! Wer kein solches Bretzeleisen hat, kann die Plätzchen auch im Ofen machen, sie werden aber dicker und deshalb ist die Backzeit auch länger.

Zutaten

Schritt für Schritt

Teig herstellen, Im Bretzeleisen Backen, auskühlen lassen, ganz einfach!

1 Schritt

Teig herstellen:

Die Bohnen, den Spinat und die Zucchini mit dem Eigelb und Reibkäse pürieren. Diese Masse nun mit den Gewürzen und der Mehl-Maisstaerke Mischung vermischen.

2 Schritt

Backen:

Das Bretzeleisen aufheizen und mit etwas Butter bestreichen. Nun auf jedes der 4 Bretzel Felder einen gehäuften Teelöffel der Masse legen und das Eisen schliessen, leicht einmal andrücken.

3 Schritt

Backen:

Sobald kein Dampf mehr aus der Maschine kommt, sind die Bretzeli fertig, es lohnt sich aber, einmal reinzugucken, denn je nach Eisen geht es schneller oder länger. Die Bretzeli sorgfältig mit einer Spatula vom Eisen nehmen, neu einbuttern und wiederholen. Die Bretzeli auskühlen lassen, dann mit einer Schere voneinander schneiden.

4 Schritt

Ohne Bretzeleisen backen:

Wer kein Eisen hat: Ein Backpapier einfetten und auf ein Backblech legen. Mit einem Esslöffel einen Klacks der Masse auf das Papier geben und mit dem Bauch des Löffels verstreichen, so dass das Plätzchen dünner wird. Im Ofen bei 200 C Grad ca 7-10 Minuten backen.

VIELLEICHT MÖGEN SIE AUCH

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rotate your device for a better experience