Olivenöl – Das Herz der italienischen Küche

Nichts verleiht den mediterranen Gerichten von Palermo bis Mailand mehr Charakter als das flüssige Gold aus den heimischen Olivenhainen. Kein Wunder also, gilt Olio di Oliva Extra Vergine als eine der exquisitesten Delikatessen der Welt. Ob mit Brot, Salz und Pfeffer als Appetizer, als feine Geschmacksnote im Salat oder als natürlicher Fettspender in warmen Gerichten – mit Olivenöl lässt sich so gut wie jede Speise verfeinern. Dass das Olivenöl von Oswald so wahnsinnig gut schmeckt, kommt nicht von ungefähr, denn hinter dem edlen Tropfen steckt eine lange und sorgfältige Verarbeitung.

Das Olivenöl aus dem Hause Oswald stammt von Olivenbäumen eines Familienbetriebs in Sizilien, der seit 1965 im Olivenanbau tätig ist und seit jeher traditionell arbeitet. Sorgfältig pflegen sie ihre Olivenhaine tagtäglich in Handarbeit, jäten Unkraut und befreien die Bäumchen von dürren Zweigen und Blättern. Wenn es an der Zeit ist, werden auch die saftigen, sonnengereiften Oliven sachte von Hand geerntet. Durch diese achtsame Erntetechnik entstehen geringere Umweltemissionen und auch die einheimischen Singvögel bleiben dabei unverletzt.

Nach der sorgfältigen Lese werden die reifen, aber noch grünen Oliven in geräumigen Kisten sorgfältig zur traditionell-mechanischen Kaltpresse transportiert und innerhalb von 24 Stunden zu feinstem Olivenöl verarbeitet. Im Jahre 2007 schloss sich der Familienbetrieb dem zertifizierten Konsortium DOP Val di Mazara an, das mit regelmässigen Qualitätskontrollen sicherstellt, dass das Endprodukt den höchstmöglichen Standards entspricht. Und das tut es: das Olivenöl hat in den vergangenen Jahren unzählige internationale Preise gewonnen. Darum freuen wir uns umso mehr, diese wunderbare Perle der sizilianischen Sonne in die Küche unserer Oswald Kundinnen und Kunden bringen zu dürfen. «Buon Appetito!»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rotate your device for a better experience