Grillieren – aber welcher Grill eignet sich für wen?

Nebst qualitativ hochwertigem Fleisch und feinen Würzmitteln ist der passende Grill ein wichtiges Utensil. Gas-, Kohle-, Elektrogrill – oder sogar ein Smoker? Vorab, den perfekten Grill für jede Gelegenheit gibt es nicht. Es kommt darauf an, was, wo und wie oft man grilliert.

Der Klassiker - Grillieren mit Holzkohle

Gut Ding will Weile haben, heisst es hier beim Anfeuern, bis eine gute Glut vorhanden ist. Ganz klar das Modell für Menschen, die es lieben Feuer zu machen und sich gerne die Zeit dafür nehmen.

Der Rauch verleiht dem Grillgut über dem Feuer einen kräftigen und feinen Geschmack. Holzkohlegrills mit Deckel ermöglichen auch das indirekte Grillieren, das heisst, wenn Speisen nicht direkt über dem Feuer gegart werden sollten und bei niedrigeren Temperaturen.

Nebst den «klassischen», altbekannten Holzkohle-Grills, werden auch die Smoker sowie die noch weniger bekannten Keramik-Grill mit Holzkohle angefeuert.

Ohne Schall und Rauch – der Elektrogrill

Ein Grill für drinnen und draussen, das heisst sie stehen das ganze Jahr zur Verfügung. Zwingend notwendig ist eine Steckdose. Aber dann, einstecken, kurz warten und los geht’s! Elektrogrill’s sind schnell aufgeheizt und leicht regulierbar. Eine gute Sache für Grilleinsteiger.(1)

Die früheren Elektrogrillmodelle waren nicht in der Lage wirklich hohe Temperaturen zu erreichen, was zum Grillen nicht ideal war. Die modernen Elektrogrills werden aber so heiss, dass sie anderen Grills in Sachen Hitze nichts nachstehen und das ohne Rauchentwicklung.(2)

Eine saubere Sache – Grillieren mit Gas

Ideal für alle die häufig und schnell etwas grillieren möchten. Gas aufdrehen, Zündknopf drücken und schon heizt der Grill auf. Meist nach 10 Minuten ist das Gerät einsatzbereit.(1)

Durch oft mehrere Brenner, die sich einzeln regulieren lassen, kann unterschiedliches Grillgut entsprechend gegrillt werden. Auch eine indirekte Garung ist möglich. Weitere Vorteile sind, dass beim Grillieren kein störender Qualm entsteht, die Hitze leicht regulierbar und der Grill nach dem Gebrauch einfach zu reinigen ist. Mithilfe spezieller Holzchips oder Pellets lässt sich im Gasgrill das Grillgut sogar Räuchern und Aromatisieren.(2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rotate your device for a better experience